Cabernet blanc (pilztolerant)

Cabernet Sauvignon × (Silvaner × Riesling × Vitis vinifera) ×(JS 12417Chancellor)

Die Rebsorte „Cabernet blanc“ wurde 1991 von dem Schweizer Rebenzüchter Valentin Blattner in der Pfalz gezüchtet und selektiert. Sie ist eine Kreuzung aus Cabernet Sauvignon und Resistenzpartnern.

Synonyme: VB 91-26-1

Die Beeren sind klein und rund, besonders die kernlosen Früchte weisen einen sehr hohen Zuckergehalt und gute Extraktwerte auf. Vor der vollständigen Reife sind die Beeren dunkelgrün und wirken lange unreif. Bei Beginn der Reife Anfang Oktober färben sich die Früchte gelb. Die Traube ist gemischtbeerig, d.h. normalgroße und jungfernfrüchtige Beeren befinden sich nebeneinander. Durch dieses Verrieseln sind die Rispen sehr lockerbeerig, was sich sehr gut auf die Botrytisresistenz auswirkt.

Gute Resistenz gegen Oidium, Peronospora und Botrytis. Gute Frosthärte bei Winterfrösten. Der Wuchs ist kräftig und aufrecht, im Bereich der Trauben sind die Blätter nicht zu dicht, so dass immer eine ausreichende Durchlüftung der Laubwand gewährleistet ist.

Achtung! Wegen der starken Verrieselungsneigung wird eine schwach wachsende Unterlage empfohlen! Nur an blütesichere Standorte pflanzen!

Der Wein erinnert schon beim Duft an einen eleganten Sauvignon blanc. Im Geschmack wird er häufig mit Sauvignon blanc verglichen.

Please publish modules in offcanvas position.