Ehrenbreitsteiner

Ehrenfelser x Reichensteiner

1964 an der Forschungsanstalt Geisenheim in Geisenheim von Helmut Becker gezüchtet. Sortenschutz und Eintragung in die Sortenliste 1994.

Synonyme: Zuchtnummer Geisenheim 6414-36 (Gm 6414-36)

Triebspitze schwach wollig, grün; Blatt mittelgroß,5-lappig, stark gebuchtet, Blattoberseite blasig, Blattnerven unterseits beborstet; Stielbucht V-förmig überlappend; Traube groß, geschultert, kompakt; Beere oval, gelbgrün, festes Beerenfleisch.

Keine hohen Ansprüche an Boden und Lage, Wuchs mittelstark, aufrecht, geringe Geiztriebbildung, sehr gute Blühfestigkeit, gleichmäßige Erträge auf Müller-Thurgau-Niveau. Geeignet für: mittlere bis gute Lagen mit guter Wasserversorgung.

Walter Hillebrand, Heinz Lott und Franz Pfaff: Taschenbuch der Rebsorten. Fachverlag Fraund, Mainz 13. Auflage 2003, ISBN 3-921156-53-x

Please publish modules in offcanvas position.