Veltliner, grüner

Die Triebspitze ist weiß und wollig behaart. Das Blatt ist mittelgroß und fünflappig. Die große geschulterte Traube hat große rund bis ovale Beeren. Die dickschaligen Beeren sind gelblich bis grün und haben kleien braune Punkte. Die Qualität ist mittel.

Die Sorte hat sehr fruchtbare Augen, einen mittleren bis starken Wuchs und eine mittelspäte Reife. Daher ist sie nicht für späte Lagen geeignet. Wegen der Trockenempfindlichkeit sollte sie nicht auf Böden mit geringerem Wasserspeichervermögen gepflanzt werden. Tiefgründige Lössböden sind sehr gut geeignet. Zu kalkreiche Standorte und zu schwere Böden sollten wegen Chloroseanfälligkeit gemieden werden. Die Winterfrosthärte  ist nur mittel. Die Sorte ist anfällig gegen Peronospora und recht blüteempfindlich. Dennoch ist der Ertrag hoch und regelmäßig.

  Klon Eintragung
Grüner Veltliner, Klone aus Österreich A 1-1 12.01.2001
  A 1-2 12.01.2001
  A 1-3 24.05.2002
  A 1-4 24.05.2002
  A 1-5 21.01.2001

Der wegen der angenehmen aber deutlichen Säure gut lagerfähige spritzige Wein hat ein ausgeprägtes würziges Bukett.

Please publish modules in offcanvas position.