Divico (pilztolerant)

Gamaret x Bronner
Divico ist 1997 bei Agroscope (Versuchsbetrieb Pully am Genfer See) aus einer Kreuzung zwischen den beiden Traubensorten Gamaret und Bronner entstanden. Die Sorte ist nach einem römischen Heerführer benannt.
Seit 1996 konzentriert sich die Forschung bei Agroscope auf dieZüchtung von robusten Rebsorten, die gegen die wichtigstenPilzkrankheiten resistent sind.
Die Vatersorte Bronner stammt aus dem Weinbauinstitut Freiburgi.Br. und ist Träger der Erbanlagen welche für die Resistenz gegen Echten und Falschen Rebenmehltau verantwortlich sind.
Die Sorte wurde von uns erstmals für den Versuchsanbau in Deutschland gepflanzt, da sie interessante Möglichkeiten für einenökologischen und nachhaltigen Weinbau bietet.

Der Austrieb ist wie beim Spätburgunder, der Wuchs ist mittelstark und aufrecht. Der Ertrag ist mittel. Die Blütestabilität ist mittel bis gut.
Der Reifebeginn ist zwar früh jedoch die eigentliche Endreife wie bei Spätburgunder.
Divico ist sehr robust gegen Echten und Falschen Rebenmehltau sowie Schwarzfäule. Die sehr lockerbeerige Traube schützt maximal gegen Graufäule. Sie Benötigt zwei bis drei Pflanzenschutzbehandlungen um die Blütezeit.

Divico hat eine kräftige und intensive dunkelrote Farbe. Der Wein hat eine leicht würzige und und beerige, fruchtige Aromatik. Bei hohem Reifegrad zeichnen sich die Weine durch eine kräftige Struktur mit gut eingebunden Tanninen aus. Er ist gut geeignet für den Barriqueausbau. Nach Meinung des Züchters zeigt Divico eine gewisse Ähnlichkeit mit Gamaret und Garanoir Weinen.

Please publish modules in offcanvas position.