Fr 628-2005 (pilztolerant)

Seit 2002 versucht das Weinbauinstitut Freiburger mit dem Erbgut der Rebenuntergattung Muscadinia Abwehrmechanismen gegen Fadenwürmer auf neue Züchtungen zu übertragen. Das ist eine besondere Herausforderung, weil die Chromosomenzahl von Vitis vinifera zwar kompatibel zu den bislang eingekreuzten amerikanischen und asiatischen Wildarten ist, nicht aber zu Muscadinia aus Florida. Daher ist es nicht einfach, fruchtbare Nachkommen zu erhalten. Aber diese Wildart ist hoch resistent gegen Mehltau, weil sie aus einem feuchtwarmen Gebiet kommt. Es ist gelungen, sie in Einzelfällen einzukreuzen, und mit diesen Nachkommen kann man jetzt arbeiten. Die rote Sorte Fr 628-2005 stammt aus dieser Kreuzungsarbeit. 2015 wurde die erste größere Fläche in der Rebveredlung Antes ausgepflanzt und 2016 erstmals geerntet. Weitere Ergebnisse werden wir hier mitteilen.

Please publish modules in offcanvas position.