Deckrot

VIVC3482 DECKROT Cluster in the field 16964

Foto: Doris Schneider, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY

  • Deckrot ANT 0405
  • Deckrot ANT 0406
  • Deckrot ANT 0404
  • Deckrot ANT 0403
  • Deckrot Beeren 1
  • Deckrot ANT 0405b
  • Deckrot Beeren 2
  • Deckrot ANT 0405c

Pinot Gris x Teinturier du Cher (Färbertraube)

1939 Züchter Johannes Zimmermann am staatlichen Weinbauinstitut Freiburg, Eintragung beim Bundessortenamt 1991

Synonyme: Freiburg 71-119-39

Triebspitze stark wollig-filzig, rötlich behaart; Blatt klein bis mittelgroß, stark gelappt, 5-lappig, dunkelgrünrot von der Entfaltung an;  mittelgroße, dichtbeerige Traube; Beeren klein bis mittelgroß, rund, blau, grau beduftet, Saft intensiv rot.

VIVC3482 DECKROT Shoot tip 87
Foto: Doris Schneider, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY
 
 

VIVC3482 DECKROT Mature leaf 10155
Foto: Doris Schneider, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY
 

sehr hohe Lageansprüche, bei trockenen Lagen leidet Ertrag, geringe Krankheitsanfälligkeit, gute Stielfestigkeit, insgesamt robuste Sorte, mittlerer Ertrag, hohes Mostgewicht und hohe Säure.

hohe Farbintensität, als Deckrotwein geeignet, nicht selbständig, oft säureintensiv. Deckrot wird allgemein durch andere und bessere Sorten zurückgedrängt.

Please publish modules in offcanvas position.