Bolero (pilztolerant)

VIVC19998 BOLERO Cluster in the field 18208

Foto: Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY

  • Bolero ANT 9349
  • Bolero Beeren 2
  • 09060093 Bolero Gm 19
  • 09060093 Bolero Gm 8
  • Bolero ANT 9352
  • Bolero ANT 9353
  • Bolero Gm 8 b
  • Bolero ANT 9350
  • Bolero Beeren 1
  • 06220016Triebspitze8221 3Bolero
  • Bolero ANT 9351

6427-5 Gm (Rotberger x Reichensteiner) x Chancellor (Seibel 7053)

Synonyme: Zuchtnummer 8221-3 Gm

Kreuzung aus dem Jahr 1982 vom Institut für Rebenzüchtung der Forschungsanstalt Geisenheim mit den Elternsorten 6427-5 Gm (Rotberger x Reichensteiner) x Chancellor (Seibel 7053). 6427-5 Gm ist eine frühreife, reichtragende Weißweinsorte. Chancellor ist eine besonders winterharte und oidiumresistente französische Sorte. Im Jahr 2002 zum Sortenschutz und zur Eintragung in die Sortenliste beim Bundessortenamt angemeldet. Verfahren läuft. Anbau ist mit Versuchsgenehmigung möglich.

VIVC19998 BOLERO Shoot tip 17585

Foto: Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY

 

VIVC19998 BOLERO Mature leaf 18872
Foto: Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY
 

mittlere Wüchsigkeit, geringe Geiztriebbildung, offene Laubwand, feste Traubenstiele, lockere Trauben, geringer Botrytisbefall, geeignet für mittlere bis gute Lagen, Erntezeitpunkt mit Blauem Spätburgunder

Die Erntezeit ist etwas vor der des Blauer Spätburgunder bei ca. 20 % höherem Ertrag und deutlich geringerer Säure. Der Wuchs ist nur mittel, deshalb sollte alles getan werden, um das vegetative Wachstum zu fördern, wie kurzer Anschnitt, enger Stockabstand, starkwüchsigere Unterlagen!

Die Sorte zeichnet sich durch hohe Widerstandsfähigkeit gegen Oidium und gute bis mittlere Plasmoparatoleranz aus. Durch lockere Traubenstruktur und feste Traubenstiele ist die Botrytisanfälligkeit gering. Bis auf Extremjahre kann auf Pilzbehandlungen verzichtet werden.

Der Wein ist Rubin rot mit Aromen von reifen, roten Früchten, abgerundet durch weiche, harmonische Tannine.

Please publish modules in offcanvas position.