Kreuzung

Frühburgunder x blauer Trollinger

Helfensteiner ist auch unter dem Namen Blauer Weinsberger bekannt. Sie entstand 1931 durch Kreuzung von Frühburgunder und Blauem Trollinger an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg. Der Sortenschutz der Neuzüchtung wurde 1960 erteilt. Eintragung beim Bundessortenamt 1991. Züchter der Rebsorte ist August Herold.

Der Name leitet sich von der Burg Helfenstein in der Nähe von Geislingen ab. Die geringe Akzeptanz der Sorte bei den Weinbauern liegt an den schwankenden Erträgen, die durch ihre Blühempfindlichkeit bedingt sind.

Der Helfensteiner ist vor allem deshalb von Bedeutung, da er eine der Elternreben für die überaus erfolgreich Neuzüchtung Dornfelder ist.

Synonyme: Blauer Weinsberger, Zuchtnummer We S 5332

Please publish modules in offcanvas position.