Eigenschaften

verlangt mindestens mittlere Lagen, ansonsten hohe Säure und unreife Art, auch noch für Kalk- und Mergelböden, weitgehend chlorosefest, auch für trockene Böden, insgesamt üppiger Wuchs, mittlere Winterfrostfestigkeit, Laub ist besonders frostfest, gegen Peronospora und Oidium anfällig, Erträge bis 100 hl/ha und mehr.

Die Scheurebe stellt an den Standort beinahe ebenso große Ansprüche wie Vater Riesling. Sie verträgt leidlich trockene, karge Böden, kommt gut mit Lößböden und mit kalkhaltigen Böden zurecht. Ihr Holz reift lange aus, die lange Assimilation des Blattwerks ermöglicht hochgradiges Lesegut. Die Traubenreife wird kurz vor dem Riesling erreicht, der Säureabbau in den mittelgroßen Beeren beginnt relativ spät.

Please publish modules in offcanvas position.