Kreuzung

Blauer Spätburgunder x (Chasselas rosa x Muscat Hamburg) = Pirovano 1

Gekreuzt am Institut für Rebenzüchtung in Geisenheim durch Heinrich Birk im Jahre 1939.

Die Elternteile dieser Kreuzung sind Spätburgunder und die in Deutschland kaum bekannte Rebe Pirovano 1, die ihrerseits eine Kreuzung zwischen rotem Gutedel (Chasselas rose) und Muscat de Hambourg durch den italienischen Züchter Angelo Pirovano aus dem Jahr 1892 konstituiert. Heinrich Birk führte diese neue Züchtung 1939 an der Forschungsanstalt Geisenheim im Rheingau durch. Die Rebe erlangte 1979 Sortenschutz und wurde ein Jahr später in die Sortenliste eingetragen. Die ursprünglich geplante Bezeichnung "Rosa Muskat" wurde vom Bundessortenamt verworfen.

An den Hängen der Schönburg bei Oberwesel sucht man den Wein vergebens. Bei der Namensgebung wollte Heinrich Birk vielmehr exemplarisch darauf aufmerksam machen, dass der Wein im Dreieck zwischen Mittelrhein, Nahe, Pfalz und Rheinhessen zu Hause sein möge. Erfolgreicher ist die Sorte Wein in Südengland (Somerset und Kent). Auch in Brasilien, Italien, Kanada und Tschechien kommt die Rebe vor.

Synonym: Zuchtnummer Geisenheim 15-114 oder 15-114 Gm

Please publish modules in offcanvas position.