Blütenmuskateller (pilztolerant)

Der Blütenmuskateller ist eine pilztolerante weiße russische Züchtung mit dem dortigen Namen "Zwetotschny". Sie hat ein starkes Muskataroma, welches an Blumenblüten erinnert. Wegen der guten Pilzwiderstandsfähigkeit zählt die Sorte zu den Piwi-sorten. Die Kreuzung aus Severny × (Muscat Lunel × Muscat d’Alexandrie) erfolgte 1947 am Allrussischen Weinbauinstitut im südrussischen Nowotscherkassk. Kleinere Flächen wurden seit 2013 in Österreich gepflanzt. In 2019 wurde die Sorte auch in das österreichische Sortenregister aufgenommen und wird vom Institut in Klosterneuburg betreut.. In Deutschland gibt es zunehmend Anbauversuche damit.

 

Die Triebspitze ist stark weiß behaart. Der Wuchs ist halb aufrecht. Das fünfeckige Blatt hat 5 Lappen. Es ist tief gebuchtet und die Spreite ist schwach blasig. Die Stielbucht ist offen mit u-förmiger Basis. Die Blattunterseite ist stark behaart. Die Traube ist 18–25 cm lang, lockerbeerig, kegelförmig mit 1–3 Flügeln und besitzt keine Beitrauben. Die Beeren sind rundlich, klein, grüngelb gefärbt mit ungefärbtem Fruchtfleisch und intensivem Muskatgeschmack.

VIVC12714 TSVETOCHNYI Mature leaf 16691
Foto: Doris Schneider, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY
 

VIVC12714 TSVETOCHNYI Shoot tip 2095
Foto: Doris Schneider, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY
 

Die mittelspäte Sorte benötigt gute Lagen und mindestens einen mittelgründigen Boden. Auf kargem Boden besteht die des Rückgangs des Triebwachstums. Die Erträge sind mittel bis hoch und eine Mengenregulierung ist daher in manchen Jahren notwendig. Der Blütenmuskateller besitzt wegen des Amurensis-Erbguts eine sehr gute Widerstandsfähigkeit gegenüber Winterfrost. Sie verträgt geringfügig tiefere Spätfrosttemperaturen als andere Sorten.
DiePeronosporatoleranz ist gut, die Oidiumtoleranz ist mittelgut und die Botrytistoleranz ist gut. Die Beeren erreichen einen hohen Zuckergehalt und neigen bei Vollreife zum Schrumpfen. Die Sorte ist gut für die Süßweinerzeugung geeignet. Ein sehr aufrechter Triebwuchs erleichtert die Laubarbeiten.

Der Blütenmuskateller liefert vollere, intensivere und üppigere Weine als der Gelbe Muskateller und eignet sich auch für die Süßweinerzeugung. 

Please publish modules in offcanvas position.