Chimären und Farbmutationen

Blattmutationen

Die unten abgebildeten Mutationen können leicht mit einer Viruskrankheit (Panaschüre) verwechselt werden. Sie entstanden aus einer Augenmutation beim Riesling, die zu einem Chlorophyldefekt führte. Wahrscheinlich ausgelöst durch den Winterfrost 2009 / 2010. Es war nur der eine aus dem Auge entstammende Trieb betroffen.

Farbmutation Riesling Blatt ANT_0077 Farbmutation Riesling Blatt ANT_0077b Farbmutation Riesling Blatt ANT_0078 Farbmutation Riesling Blatt ANT_0078b
Farbmutation Riesling Blatt ANT_0079 Farbmutation Riesling Blatt ANT_0079b Farbmutation Riesling Blatt ANT_0080 Farbmutation Riesling Blatt ANT_0080b
Farbmutation Riesling Blatt ANT_0081 Farbmutation Riesling Blatt ANT_0082 Farbmutation Riesling Blatt ANT_0083 Farbmutation Riesling Blatt ANT_0083b
Farbmutation Riesling Blatt ANT_0084 Farbmutation Riesling Blatt ANT_0085 Farbmutation Riesling Blatt ANT_0085b Farbmutation Riesling Blatt ANT_0086
Farbmutation Riesling Blatt ANT_0086b      
       

Kurioser Fund

Eine Riesling-Doppelbeere mit einem Beerenstiel und zwei aneinandergewachsenen Beeren...

Riesling_Doppelbeere_ANT_1460

Riesling_Doppelbeere_ANT_1457
Riesling_Doppelbeere_ANT_1458

Farbmutationen vom Roten zum Weißen Traminer

  • Traminer Farbmutation ANT 1221
  • Traminer Farbmutation ANT 1219
  • Traminer Farbmutation ANT 1214
  • Traminer Farbmutation ANT 1225
  • Traminer Farbmutation ANT 1216
  • Traminer Farbmutation ANT 1217
  • Traminer Farbmutation ANT 1215
  • Traminer Farbmutation ANT 1226
  • Traminer Farbmutation ANT 1220
  • Traminer Farbmutation ANT 1222
  • Traminer Farbmutation ANT 1223
  • Traminer Farbmutation ANT 1218
  • Traminer Farbmutation ANT 1224

Manchmal findet man auch beim Gewürztraminer Mutationen von roten Beeren zu weißen Beeren. Ist die Mutation stabil entsteht ein "weißer Traminer" (=Savagnin blanc)

Mutationen vom Roten zum weißen Riesling

  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1474
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1478
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1465
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 0613
  • Roter Riesling Mutation ANT 6390
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1158
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1166
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1454
  • Roter Riesling Mutation ANT 6014
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1159
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1165
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1476
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1152
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1196b
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1480
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1456
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1482
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1479
  • Roter Riesling Mutation ANT 6005
  • Roter Riesling Mutation ANT 6309
  • Roter Riesling Mutation ANT 6331
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1477
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1461
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 0609b
  • Roter Riesling Mutation ANT 6010
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1462
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1160
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1460
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1472
  • Roter Riesling Mutation ANT 6383
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1487
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1485
  • Roter Riesling Mutation ANT 6332
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1167
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1200
  • Roter Riesling Mutation ANT 6330
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1153
  • Roter und weißer Riesling ANT 6371
  • Roter Riesling Mutation ANT 6380
  • Roter Riesling Mutation ANT 6008
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1483
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1164
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 0609
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1459
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 0608
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1162
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1458
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1151b
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1155
  • Roter Riesling Mutation ANT 6389
  • Roter Riesling Mutation ANT 5978
  • Roter Riesling Mutation ANT 6015
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1194
  • Roter Riesling Mutation ANT 6315
  • Roter Riesling Mutation ANT 6313
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 0610
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1475
  • Roter Riesling Mutation ANT 6320
  • Roter Riesling Mutation ANT 6329
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1471
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1467
  • Roter Riesling Mutation ANT 6006
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1468
  • Roter Riesling Mutation ANT 6007
  • Roter Riesling Mutation ANT 6003
  • Roter Riesling Mutation ANT 6004
  • Roter u weisser Riesling ANT 6372
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1197
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1163
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1470
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1481
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1195
  • Roter Riesling Mutation ANT 6360
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1469
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 0611
  • Roter Riesling Mutation ANT 6314
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1157
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1464
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1473
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1195b
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1488
  • Roter Riesling Mutation
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1457
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1455
  • Roter Riesling Mutation ANT 6336
  • Roter Riesling Mutation ANT 6308
  • Roter Riesling Mutation ANT 6012
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1154
  • Roter Riesling Mutation ANT 6016
  • Roter Riesling Mutation ANT 6381
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1151
  • Roter Riesling Mutation ANT 6377
  • Roter Riesling Mutation ANT 6316
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1196
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1199
  • Roter Riesling Mutation ANT 6387
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1156
  • Roter Riesling Mutation ANT 6013
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1484
  • Roter Riesling Mutation ANT 6382
  • Farbmutation roter zu weissem Riesling ANT 1161

Diese Bilder belegen die Abstammung des weißen Riesling vom roten Riesling.

Man findet niemals Mutationen von weiß zu rot.

 

Chimären (Farbmutationen) bei Ruländer

  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0933
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0924
  • 10070002Mutation Grauburgunder zu Spaetburgunder 2
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 0623
  • Farbmutation Grauburgunder zu Spaetburgunder ANT 0618
  • Farbmutation Grauburgunder zu Spaetburgunder ANT 0617
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0917
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0939
  • Mutation 49207
  • Rulaender Farbmutationen ANT 6287
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 1075
  • Grauburgunder Mutation e
  • Rulaender Farbmutationen ANT 6280
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1413
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0932
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1406
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1409
  • 10070002Mutation Grauburgunder zu Spaetburgunder 1
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1404
  • Rulaender Farbmutationen ANT 6291
  • Grauburgunder Mutation j
  • Rulaender Farbmutationen ANT 6285
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0941
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1408
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1401
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0921
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0938
  • 10070002Mutation Grauburgunder zu Spaetburgunder 7
  • Grauburgunder Mutation d
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0926
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 1077
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1405
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0935
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1416
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0919
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0915
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0916
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0934
  • Rulaender Farbmutationen ANT 6286
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0943
  • Grauburgunder Mutation a
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0920
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0923
  • 10070002Mutation Grauburgunder zu Spaetburgunder 6
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 0624
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0936
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0927
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 0626
  • Grauburgunder Mutation k
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1407
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0928
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1400
  • Grauburgunder Mutation g
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0942
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0918
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1412
  • Grauburgunder Mutation c
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0944
  • 10070002Mutation Grauburgunder zu Spaetburgunder 8
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 1076
  • Grauburgunder Mutation f
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1402
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0922
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 1073
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0914
  • Rulaender Farbmutationen ANT 6292
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1403
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0930
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1398
  • 10070002Mutation Grauburgunder zu Spaetburgunder 4
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0931
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0913
  • 10070002Mutation Grauburgunder zu Spaetburgunder 5
  • 10070002Mutation Grauburgunder zu Spaetburgunder 3
  • Grauburgunder Mutation h
  • Rulaender Farbmutationen ANT 6271
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0929
  • Farbmutation Grauburgunder zu Weissburgunder ANT 1399
  • Grauburgunder Mutation b
  • Grauburgunder Mutation l
  • Mutation von Grauburgunder zu Weisburgunder ANT 0940

Das Jahr 2004 brachte besonders viele Farbsprünge hervor. Die Ursache liegt vermutlich im heißen August 2003, der Zeit in der die Knospen fürs nächste Jahr angelegt wurden. Die folgenden Bilder sind aus Anlagen mit alten Ruländer-Reben, die besonders oft zu den Farbsprüngen neigen. Die zwei- oder dreifarbigen Trauben bestehen aus Chimären, d.h. Zellbereichen mit unterschiedlichem Genmaterial. Deshalb hier eine kleine Auswahl der Schönheit wegen:

Was ist eine Chimäre?

Chimäre ist die Bezeichnung für eine Rebpflanze, deren Zellen sich aus mindestens zwei genetisch verschiedenen Zelllinien zusammensetzt. Je nach Zellteilung und deren Zeitpunkt befinden sich die unterschiedlichen Zellen an verschiedenen Stellen der Rebe. Das Phänomen ist auch von Zierpflanzen bekannt, wo sektorale Chimären mit mehrfarbigen Blütenblättern oder länglich gestreiften, weiß-grünen oder purpur-grün-weißen Laubblättern auftreten.

Periklinale Chimären sind Pflanzen, deren außen liegendes Epidermisgewebe durch Mutationsereignisse vom Genotyp der inneren Zelllinien abweicht, wobei die Mutationen in beiden Zelllinien unabhängig voneinander und an verschiedenen Genorten auftreten. Durch den doppelten Chromosomensatz der Rebe kann ein Genort in vier verschiedene Allele mutieren. Vor allem bei alten schon oft vegetativ vermehrten Rebsorten sind somatische Chimären der Normalfall, denn bereits mit der Ausdifferenzierung des Embryos im Samen wurden die beiden Basiszelllinien (Epidermiszellen und innere Zellen) räumlich voneinander getrennt und konnten so über Jahrhunderte voneinander unabhängig mutieren. Bei alten Sorten wie der Burgunderfamilie haben sich durch Mutationen zahlreiche somatische Chimären ausbilden können, die sich genotypisch an einem, mehreren oder allen vier möglichen Allelen eines Genortes unterscheiden können.
Beim Rebstock kann sich eine periklinale Mutation in der Epidermislinie zum Beispiel durch eine stärkere Behaarung äußern wie z.B. bei Schwarzriesling.

Es gibt auch so genannte meriklinale Chimären wie den Grauburgunder, an dessen normalerweise grauen Trauben auch weißen Beeren auftreten können.

Die meisten Klone des Spätburgunders haben sich als periklinale Chimären herausgestellt. Dies ist logisch, denn es ist unwahrscheinlich, dass ein Mutationsereignis in beiden Zelllinien ausgerechnet an derselben Stelle des DNA-Strangs auftritt. Daher sind dies eigentlich genau genommen nur "Klonmutanten", denn ein Rebklon im strengen Sinn ist ja zunächst nur eine Kopie der Originalrebe, die sich erst durch Mutationen zu einem differenzierbaren Klon im weinbaulichen Sinn entwickelt. Da sich Adventivknospen und Wasserschosse nur aus den Zelllinien der äußeren Epidermis-Schicht entwickeln, können sich somatische Chimären ohne zusätzliche Mutationsereignisse allein durch vegetative Vermehrung aus Adventivsprossen entwickeln. Die daraus hervorgehenden Reben weisen dann nur die Mutationsgeschichte der Epidermis-Zelllinie auf.

Zusammengefasst kann man also sagen, dass eine Chimäre immer aus einer Mutation entsteht. Aber man kann nicht jede Mutation als Chimäre bezeichnen, wobei dies allerdings beim Rebstock die Regel darstellt.

Auch ein veredelter (gepfropfter) Rebstock ist eine Chimäre, in diesem Fall handelt es sich um eine mesoklinale Chimäre (oberer und unterer Bereich).

 

Please publish modules in offcanvas position.