Navigationspfad

Felicia (pilztolerant)

VIVC20348 FELICIA Cluster in the field 13669

VIVC20348 FELICIA Cluster in the field 9117

VIVC20348 FELICIA Cluster in the field 9118

VIVC20348 FELICIA Cluster in the field 9116

Fotos: Doris Schneider, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY

 

  • Felicia ANT 4234
  • Triebspitze Felicia
  • Felicia ANT 5334
  • Felicia ANT 4235
  • Rebsorte-Felicia  Page 1
  • Felicia ANT 5333
  • Felicia ANT 5334b
  • Felicia ANT 7369
  • Felicia ANT 4232
  • Rebsorte-Felicia  Page 2
  • Felicia ANT 4236
  • Felicia ANT 5335
  • Felicia ANT 4233
  • Felicia ANT 7367
  • Felicia ANT 4231
  • Felicia ANT 4237
  • Felicia ANT 7368
  • Felicia ANT 5332
  • Felicia ANT 4238

    Sirius x Vidal blanc

    1984: Kreuzung 1988: Selektion 1995: Übernahme in 3. Zuchtstufe 2000: Anmeldung zum Sortenschutz 2004: Erteilung des Sortenschutzes 2015

    Synonyme: (Gf. 84-27-285)

     

    VIVC20348 FELICIA Full plant 9113
    Foto: Doris Schneider, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY
     

    VIVC20348 FELICIA Mature leaf 16277
    Foto: Doris Schneider, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY
     

    Die Resistenz gegenüber dem Falschen Mehltau ist mittel, das heißt, eine bis zwei Behandlungen sind in der Regel ausreichend. Gegenüber dem Echten Mehltau ist die Resistenz hoch, so dass normalerweise auf Behandlungen verzichtet werden kann. Dies erspart nach den bisherigen Erfahrungen zirka 70 - 80 % des herkömmlichen Pflanzenschutzaufwandes. Der Austrieb liegt zwischen Müller-Thurgau und Riesling, der Reifezeitpunkt entspricht Müller-Thurgau. Der Wuchs ist kräftig, die Geiztriebbildung mittel.  Im Vergleich zu Müller-Thurgau ist sowohl der Ertrag als auch das Mostgewicht erhöht.

    Rebsorte Felicia Page 1

    Rebsorte Felicia Page 2

    Das Bukett ist geprägt von blumigen Aromen, die in manchen Jahren mit einem dezenten, angenehmen Muskatton kombiniert sind. Die Sorte ergibt einen dem Müller-Thurgau ähnelden bekömmlichen Wein mit harmonischer Säure. Je nach Lesetermin sind oft auch Spät- und Auslesequalität möglich.

    Please publish modules in offcanvas position.