Navigationspfad

Laurot (pilztolerant)

VIVC17536 LAUROT Cluster in the field 13831
VIVC17536 LAUROT Cluster in the field 13832
Foto: Ursula Brühl, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY
 
  • Laurot ANT 4107
  • Laurot ANT 4105
  • Laurot ANT 4104
  • Laurot ANT 4106
  • Laurot ANT 4108
     

    Die pilztolerant Rebsorte „Laurot“ wurde 1995 von dem tschechischen Rebenzüchtern Doz. Ing. Milos Michlovsky, CSc., sowie Prof. Ing. Vilem Kraus, CSc., Lubomir Glos, Vlastimil Perina und Ing. Frantisek Madl gekreuzt. Die Eltern sind (Merlot x Seibel 13666) x (Blaufränkisch x St. Laurent).
     

    VIVC17536 LAUROT Mature leaf 16195 1
    Foto: Ursula Brühl, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY
     

    Die leicht aufgelockerten, mittelgroßen Trauben haben kurze Beerenstiele. Die blauschwarzen Beeren sind eher klein bis mittel. Die Reife ist mittel bis spät.

    Es bestehen abgesehen von der mittleren Pilztoleranz Ähnlichkeiten zur Elternsorte St. Laurent: Das hohe Ertragsniveau spricht für eine Eignung als Roséwein. Für große Rotweinqualitäten ist eine Ertragskorrektur erforderlich.

    Die recht komplexen Weine sind sehr dunkel und ähneln St. Laurent und Merlot. Meist zeigt sich eine würzige Wildkirschen und Waldbeerenaromatik mit weichen Tanninen.

    Please publish modules in offcanvas position.